387.420.489

genau so viel Möglichkeiten gibt es bei der vorgestern gebauten No. 39 die Löcher in unterschiedlichsten Kombinationen zu öffnen. Ich glaube allerdings nicht, dass ich dazu komme, sie alle auszuprobieren.

Die No.39 ist wieder eine Lochkamera, dieses Mal mit 9 Lochblenden á 0.12mm Durchmesser. Sie ist ultrakurz gebaut und hat eine Bildweite von nur 15mm. Ausgeschlossen, dass eine Lochblende das ganze Bildfeld ausleuchtet, aber genau das soll sie ja nicht.

Hier dann noch 2 Testaufnahmen von heute.