Lochkamerabau-Workshop Mai 2016

Der Workshop ist vorüber, es hatten sich 6 Teilnehmer (3 Frauen und 3 Männer) eingefunden, um eine Lochkamera mit der eigenen Hände Kraft zu bauen und damit zu fotografieren. 5 Teilnehmer hatten sich für die 6x12cm Lochkamera für Rollfilm, eine Teilnehmerin für die 4x5inch Lochkamera für Planfilm entschieden. Begonnen hatten wir mit den Kameras Donnerstag den 04.05.2016. Freitag abends wurden die ersten Negative belichtet. Samstags konnten wir die restlichen Aufnahmen machen, die Filme unter tatkräftiger Hilfe und Anleitung von Heribert Schain, einem der Teilnehmer, entwickeln und trocknen. Wer wollte hatte die Möglichkeit die Negative mittels Leuchtpult und Digitalkamera ins digitale Zeitalter zu bringen. Zur Verfügung stand auch ein handelsüblicher Drucker, über welchen je Teilnehmer ein Bild ausgedruckt wurde. Fazit von mir, es hat mir und den Teilnehmern riesig Spaß gemacht. So warten wir jetzt auf 2017, denn da geht es wieder los.

Anbei die beiden zur Auswahl gestandenen Kameras, die die Teilnehmer im Vorfeld sich auswählen durften.

fishmann XXII – Formt 6x12cm, Bildweite 56mm, Lochgröße 0.28mm (linkes Bild)

fishmann XXIII – format 4x5inch, Bildweite 56mm, Lochgröße 0.28mm (rechtes Bild)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.